NEUES WELTERBE – BAD KISSINGEN

Regentenbau, Arkadenbau, Kurtheater und vieles mehr – Bad Kissingen glänzt mit stilvoller, bestens gepflegter Architektur. Diese Bauwerke sind sichtbarer Beleg einer jahrhundertealten europäischen Tradition: Der sommerlichen Fahrt ins „Bad“. Elf weltweit renommierte Heilbäder haben sich zusammengetan, und wurden als UNESCO-Welterbe anerkannt. Dies sind neben dem Bayerischen Staatsbad Bad Kissingen Karlsbad, Marienbad, Franzensbad, Spa, Baden-Baden, Bad Ems, Bath, Vichy, Montecatini und Baden bei Wien.

Die „Great Spa Towns of Europe“ verkörpern auf besondere Weise das europäische Kurphänomen, welches sich aus einer Reihe städtebaulichen, gesellschaftlichen und kulturellen Elementen zusammensetzt. Ihre Blütezeit erlebte die Kur zwischen 1700 und den 1930er Jahren. Die bedeutenden europäischen Bäder entwickelten sich um Heilquellen herum und trugen maßgeblich zur Entwicklung eines neuen Stadttypus bei: Die europäische Kurstadt, der einzige Stadttypus, der sich ausgehend von medizinisch-balneologischen Anwendungen entwickelte.

Weiterlesen …

Auch für Klassikfans hat das neue Weltkulturerbe Bad Kissingen viel zu bieten, wie beispielsweise die Konzerte der Staatsbad Philharmonie, des Kissinger Sommers und der Konzertreihe CAPE CLASSIC, bei der mit dem Kauf eines Tickets Kindern aus Townships der Kap Region eine Ausbildung ermöglicht wird. Ein ganz besonderes Erlebnis und unvergesslicher Hörgenuss ist ein Konzert im Max-Littmann-Saal, der zu den besten Konzertsäalen der Welt zählt.
Gasthaus-, Restaurant- und Hotel-Tipps in um um Bad Kissingen finden Sie hier in Kürze.