Das Goldene Lamm in Billingshausen wurde erstmals 1736 urkundlich unter Johann Georg Hüsam, „Wirt und Schultheiß“, erwähnt. Eine große Feuersbrunst zerstörte am 4. Juni 1883 fast das halbe Dorf, darunter auch das Wirtshaus.

Urgroßvater Nikolaus Troll baute in kurzer Zeit Gastwirtschaft und Hof wieder auf, so dass am 1. Sonntag im Oktober 1883 in den neuen Räumen Kirchweih gefeiert werden konnte.

1972 wurde die Land- und Gastwirtschaft dem Sohn Herbert Hüsam, geb. 1949, übergeben. Zusammen mit seiner Frau Elsbeth, geb. Heußlein, baute er den Gasthof zu einem bekannten Speiselokal aus.

Am 20.06.2014 wurde das GOLDENE LAMM von Herbert und Elsbeth Hüsam an Michael und Miriam Hüsam übergeben, die bis heute das beliebte Gasthaus im Großraum Würzburg mit viel Engagement und Liebe zu traditioneller Küche mit kreativem Anspruch weiterführen.

Mehr Info.