JOSEF ECKER – seit über 70 Jahren Gastwirt mit Herz!

Mit strahlenden Augen erzählt Josef Ecker: „Als ich 12 Jahre alt war, sagte mein Vater zu mir: Josef, wir gehen auf‘s Feld, wenn ein Gast kommt, stellst du ihm ein Bier hin.“ Dies war vor über 70 Jahren, im Januar wurde Josef Ecker 85 Jahre alt und steht täglich noch im Familienbetrieb, dem Landgasthof Hotel Hachelstuhl in Kumhausen, wenige Kilometer südlich von Landshut.

1829 erwarben Urban und Therese Hollerauer, Schwaigerseheleute, von Georg Sellmannsberger die Wirtstaverne zu Windten. 1832 nennt sich Urban Hollerauer erstmals in einem Tauschbrief  „Wirt zu Hachelstuhl“. Bis 1911 wechselte das Gasthaus noch 15 mal seinen Besitzer bis mit den Wirtsleuten Pöschl eine gewisse Kontinuität eintrat. Somit befindet sich das Wirtshaus nunmehr seit über 100 Jahren im Familienbesitz. Nur durch Einheirat änderte sich der Familienname.

Aktuelle Speisekarte “ESSEN ZUM MITNEHMEN”

Initiative DnE: Für uns ist Josef Ecker eine „Legende der Gastlichkeit“, für den es im hohen Alter bis zum Beginn der Corona-Pandemie immer noch eine Freude und ein Bedürfnis war, die Gäste persönlich zu begrüßen. So ging er täglich noch von Tisch zu Tisch und liess es sich nicht nehmen, nach dem Wohlbefinden zu fragen und natürlich auch, ob es geschmeckt hat. Dem muss wohl so sein, denn bis zu 250 Mittagsgerichte pro Tag sprechen eine deutliche Sprache.

TIPP2022 – für die Zeit nach Corona:
Sehenswürdikgkeiten im nahegelgenen Landshut

 

 

Wer ist für Sie eine
LEGENDE DER GASTLICHKEIT?

Schreiben Sie uns Ihren Vorschlag an:
info@dne24.de.